Heinrich Böll

Architekt BDA DWB
Menü
perspektive-platz-nacht

Bibliothek Folkwang Hochschule

Realisierungswettbewerb, Essen, 2006

Wettbewerb: 2. Preis

Die barocke Anlage der Abtei in Werden besitzt eine hohe stadträumliche Qualität. Durchquert man das Torhaus, betritt man einen gut proportionierten Platz mit einer klaren baulichen Ordnung.
Die wesentlichen stadträumlichen Aufgaben des Neubaus sind zum einen die Schaffung eines Abschlusses der barocken Hofanlage, zum anderen die Ausbildung eines Gelenkes zwischen dem Hof und den quasi rückwärtig gelegenen, aber für die Funktionen der Hochschule zentralen Nebengebäuden.
Das neue Haus ergänzt das bestehende Ensemble um ein städtebauliches Element, das die Anlage des Abteihofes komplettiert und gleichzeitig die abseitige Lage der ehemaligen Nebengebäude aufbricht. Die Architektur des neuen Hauses ergänzt das bestehende Ensemble um einen neuen Bautyp, der sich durch seine Höhe und Ausdehnung deutlich den bestehenden Bauten unterordnet. Gleichzeitig nutzt er die Chance, der Aufgabe der Hochschule als Ort der Kommunikation und der Lehre ein bauliches Abbild zu geben, indem er durch seine Transparenz innen und außen miteinander verbindet.

eg-modellfoto
blick-ins-sg-kopie
perspektive-ug-treppe

Modellfotos: Stephan Pegels

Projekte