Heinrich Böll

Architekt BDA DWB
Menü
070521-hdr-0393

AW-Hallen, Saarbrücken

Umbau zum Handwerkerzentrum, 2004

Bauherr: GIU Gesellschaft für Innovation und Unternehmensförderung mbH, Nell-Breuning-Allee 8, 66115 Saarbrücken
Standort: aw handwerkerzentrum, In den Hallen, 66115 Saarbrücken
Auszeichnung: Anerkennung beim Landes- und BDA-Preis für Architektur und Städtebau im Saarland 2008

Das 1997 stillgelegte Eisenbahnausbesserungswerk liegt im Nordwesten des Saarbrücker Stadtteils Burbach. Die denkmalgeschützte Werkstatthalle aus der Jahrhundertwende besitzt eine Grundfläche von vier Hektar.
Ziel des Entwurfs war es, die funktionelle und materielle Offenheit der denkmalgeschützten Stahlkonstruktion des Hallenraumes durch behutsame bauliche Ergänzungen zur Weiternutzung vorzubereiten.
Hauptmotiv des Entwurfs ist eine große 24 m breite Ost-Westachse, die als Orientierungs- und Identifikationselement dient und durch Begrünung künftigen Nutzern hohe Aufenthaltsqualität bietet.
Die Fläche wird durch neu eingefügte, transluzente Glaswände für eine gewerbliche Nutzung parzelliert.

luftbild-aw-hallen-sw
Zustand des Ausbesserungswerks vor der Stillegung
fachwerktraeger-web
img-0540
tischlerei-web
innenansicht-aw-hallen
fassade-web
burbach1-lageplangrundriss
Grundriss der Parzellierung der Gesamthalle
burbachplanstrblau
Fotos: Thomas Mayer, Neuss

Projekte