Heinrich Böll

Architekt BDA DWB
Menü
egwebneu

Büroprofil

Für uns als Architekten ist der "Bauwille, der über die primitiven Erfordernisse und reinen Nützlichkeitserwägungen hinausgeht" eine berufsimmanente Herausforderung, die wir auf die räumlichen und materiellen Strukturen der Gebäude, die Bauprozesse und die städtebaulichen Zusammenhänge übertragen.

In der langjährigen Auseinandersetzung mit architektonischen Themen des im Strukturwandel begriffenen Ruhrgebiets haben wir eine Haltung entwickelt, die das Neue zukunftsweisend, das Bestehende funktionstüchtig und die Brache stadttüchtig macht. Wir wollen Orten und Gebäuden, die in der Bedeutungslosigkeit zu versinken drohen, wieder zu Ausdruck und Form verhelfen und ihnen eine zeitgemäße Qualität geben.

Ein Zitat von Albert Einstein, das unsere Herangehensweise kennzeichnet und uns als Prämisse begleitet:

"Alles sollte so einfach wie möglich gemacht werden, aber nicht einfacher."

TEAM

Heinrich Böll, Karoline Bramsiepe, Ann-Christin Breimann, Theresa Citron, Hans-Dieter Dreßler, Anett Falkenhagen, Safiye Kocabas, Hans Krabel, Birgit Lemmen, Johannes Lomer, Gerrit Panten, Stephan Pegels, Achim Pfeiffer, Judith Schäfer, Uwe Schall, Kolja Schulte-Zurhausen, Holger Steinmann, Stephanie Tanneberger, Petra Tofote, Jolanta Trompeta, Wojciech Trompeta

atelierweb

AUSZEICHNUNGEN

Lukaskirche, Essen
Deutscher Bauherrenpreis Modernisierung 2015, Besondere Anerkennung
Deutscher Architekturpreis 2015, Engere Wahl

Pumpenhaus, Bochum
Deutscher Architekturpreis 2013, Anerkennung
Wüstenrot Preis 2014, Anerkennung
DAM Preis für Architektur in Deutschland 2013 – Die 22 besten Bauten in\aus Deutschland, Auszeichnung
Deutscher Stahlbaupreis 2014, Auszeichnung
AIT-Award 2014, Besondere Anerkennung
Auszeichnung guter Bauten des BDA Bochum, 2014
Auszeichnung vorbildlicher Bauten in Nordrhein-Westfalen, 2015

Halle 32, Gummersbach
Auszeichnung vorbildlicher Bauten in Nordrhein-Westfalen, 2015

Hospiz Werden, Essen
Deutscher Bauherrenpreis Modernisierung 2015, Besondere Anerkennung

Karstadt Frankfurt
Deutscher Fassadenpreis 2014, 2. Preis

Neues Magazin Opladen
Deutscher Bauherrenpreis Modernisierung 2013, Besondere Anerkennung

AW-Hallen Saarbrücken-Burbach
BDA Preis des Saarlandes 2008, Auszeichnung

Kohlenwäsche Zeche Zollverein
Deutscher Architekturpreis 2007, Anerkennung
Auszeichnung vorbildlicher Bauten in Nordrhein-Westfalen, 2010
Architekturpreis der Stadt Essen 2010
Auszeichnung guter Bauten des BDA 2006

Bürger- und Kulturhalle Lengerich
Auszeichnung vorbildlicher Bauten in Nordrhein-Westfalen, 2005

Zeche Zollverein / Zeche Fritz Heinrich Essen
Bundeswettbewerb "Denkmalschutz und Erhalt historischer Bausubstanz", Preisträger 2003

Kurt-Schumacher-Platz, Hauptbahnhof Bochum
"Stadt macht Platz" Landeswettbewerb 2002, 1. Preis

Wohnbebauung Dilldorfer Höhe
Auszeichnung guter Bauten des BDA, 2003

Zeche Zollverein Schacht XII
Deutscher Architekturpreis 1997, Anerkennung
Constructec-Preis 1998, Europäischer Preis für Industriearchitektur, 1.Preis
Deutsche Stahlbaupreis 1998, Auszeichnung

boellweb

VERÖFFENTLICHUNGEN

"Less is more"
Bericht über das Dampfgebläsehaus, veröffentlicht in: "Habiter les ruines: Transformer - Rénventer", Autor Olivier Darmon, Verlag éditions alternatives, Paris 2016, ISBN : 978-207019-676-0

"Pumpenhaus in Bochum "
in: Material und Oberfläche- best of DETAIL, Edition DETAIL, S.166-169, ISBN 978-3-95553-322-9

"Pumpenhaus in Bochum "
in: DETAIL, Ausgabe 10/15 "Bauen mit Stahl", S.992-995

“Rough Style”
S. 164 – 167 "Hall 32", S. 358 – 361 "Bochum Pump House", Sibylle Kramer, Braun Publishing AG, 2015, ISBN-13: 978-3-03768-195-4

"Kirchenumbau in Essen "
in: DETAIL green, Ausgabe 01/15 "Energetische Stadtsanierung", S.56-63

"Umbau der Lukaskirche in Essen-Holsterhausen zum Mehrfamilienwohnhaus "
in: AIT - Architektur, Innenarchitektur, Technischer Ausbau 122(2014)Nr.7/8, S.130-132, ISSN: 0173-8046

"Schwarze Hütte. Heinrich Böll rettet ein Bochumer Pumpenhaus mit einem klugen Sanierungskonzept "
in: Baumeister Nr.5, 2014 ,Seite 50-57, ISSN: 0005-674X

"Industriekultur 2020 - Positionen und Visionen für Nordrhein-Westfalen"
S. 218 - 224 Achim Pfeiffer: "Arbeiten an Zollverein"
Tagungsband, Klartext Verlag, Essen 2014, ISBN: 978-3-8375-0772-0

"Pumpenhaus an der Jahrhunderthalle"
in "Deutsches Architektur Jahrbuch 2013/14", Autorin: Ursula Kleefisch-Jobst, Prestel Verlag, München 2013, ISBN: 978-3-7913-5295-4

„Besucherzentrum im Pumpenhaus Bochum“
in „Architektur in Deutschland 2013“, Autor: Kaye Geipel , Laudatio im Rahmen des Deutschen Architekturpreises, Berlin 2013

“Steam Blower House, Bochum”
in “Rough Interiors”, Sibylle Kramer, S. 192 – 197 , Braun Publishing AG, 2013, ISBN-13: 978-3037681572

"Bauen im Bestand, Peutz-lezing 2012"
Heinrich Böll und Achim Pfeiffer, Herausgeber: Vrienden van het Vitruvianum, Heerlen, ISBN 978 94 9083 7037

"Arbeiten an Zollverein - Architekten Heinrich Böll Hans Krabel "
Werkbericht der Projekte auf der Zeche Zollverein, Klartext Verlag, Essen, 2010, ISBN 978-3-89861-912-7
Meldung im baunetz

buch

"Zeche Zollverein" Vortrag docomomo-Tagung, TH Karlsruhe, 30.01.2009

"Unter Dach und Fach" in: der architekt, Heft 1/2008, S. 44-49

„Industrieruinenromantik“
in „Architektur in Deutschland 2007“, Autor: Ludger Fischer , Laudatio im Rahmen des Deutschen Architekturpreises 2007, Karl Krämer Verlag, Stuttgart 2008, ISBN-13: 978-3782840484

"14 Zentimeter Metarmophose"
in: bauwelt, Heft32/06, S. 12-23, Autor Kaye Geipel

"Die Sanierung der Fassaden auf Schacht XII"
in "Arbeitsheft der rheinischen Denkmalpflege 70" , 2006, S. 139-146, ISBN 3-88462-241-2

"Sanierung, Umbau und Ausbau"
in "ENTRY PARADISE Neue Welten des Designs", Birkhäuser Verlag 2006, , S. 210-215, ISBN 978-3-7643-7696-3

"Industriearchitektur in Europa"
Verlag Das Beispiel 1998, ISBN 10: 3923974736

"Zeche Zollverein"
in: Detail, Heft 6/1997, S.873-878

"das revier: motiv und motivation"
Symposion auf dem Gelände der Zeche Carl in Essen-Altenessen mit Bildenden Künstlern, Architekten, Literaten und Musikern - Dokumentation. Herausgeber: Helmut Bettenhausen, Heinrich Böll, Rolf Glasmeier, Hans Krabel , Essen, 1983

entree

Fotos: Thomas Mayer, Neuss