Heinrich Böll

Architekt BDA DWB
Menü

Aktuelles

"Auszeichnung Vorbildlicher Bauten in NRW" verliehen

auszeichnung
Die „Auszeichnung Vorbildlicher Bauten in NRW“ wird alle fünf Jahre gemeinsam vom NRW-Bauministerium und der Architektenkammer Nordrhein-Westfalen vergeben. Aus den 203 in diesem Jahr eingereichten Arbeiten wurden 33 als Beispiele für das vorbildliche Bauen in Nordrhein-Westfalen ausgewählt. Zwei der prämierten Projekte stammen aus unserem Büro, die Halle 32 in Gummersbach und das Pumpenhaus in Bochum. Die öffentliche Preisverleihung findet am 23. November 2015 um 17.00h im Kunstmuseum K21 in Düsseldorf statt.

2. Preis im Wettbewerb Diözesanmuseum Freising

neu2_freising_domberg

Unser Beitrag zum Wettbewerb für die Neugestaltung des Diözesanmuseums des Bistums München-Freising hat den 2. Preis gewonnen. Die drei ersten Preisträger werden nun der Öffentlichkeit zur Diskussion gestellt. Wesentliches Element unseres Konzepts ist die Aufstockung des bestehenden klassizistischen Gebäudes um ein weitgehend transparentes Dachgeschoss. Diese Maßnahme verhilft dem ehemaligen Knabenseminar zu einem nach außen deutlich wahrnehmbaren offenen Charakter. Durch das Öffnen von Teilen der Geschossdecke unter dem neuen Dachgeschoss entstehen neue Raumhöhen, die das Haus bislang nicht anbieten konnte. Gleichzeitig wird die wunderbare Aussicht erstmals aus dem Museum heraus erlebbar.

auditorium

Lukaskirche beim Deutschen Architekturpreis

treppenhaus-web

Bei der Juysitzung zum Deutschen Architekturpreis 2015 gelangte das Projekt des Lukas-K-Hauses in der ehemaligen Lukaskirche bis in die "Engere Wahl" der 20 besten Arbeiten. Insgesamt wurden 160 Arbeiten für den alle 2 Jahre durch das Bundesbauministerium verliehenen Preis eingereicht.
„Der Deutsche Architekturpreis wird bereits seit 1971 vergeben. Wie schon 2011 und 2013 wurde der wichtigste Staatspreis für Architektur gemeinsam durch das Bundesbauministerium und die Bundesarchitektenkammer e.V. ausgelobt.“ (Auslober)

Nominierung für Restaurant 32 Süd

32sued-web

Die Lichtplanung des Kölner Büros Lichtwerke GmbH für das "32 Süd", dem Restaurant in unserem Projekt Halle 32 in Gummersbach, wurde in der Kategorie Gastronomie für den Deutschen Lichtdesign-Preis 2015 nominiert. Die Preisverleihung findet am 28. Mai 2015 im Gesellschaftshaus Palmengarten in Frankfurt statt.

Lukas-K-Haus in detail green veröffentlicht

detail-green

Unser Projekt des Umbaus der ehemaligen Lukaskirche zum "Lukas-K-Haus" mit einer Mischnutzung durch altengerechtes Wohnen, eine KiTa und Praxisräume wird in der aktuellen Ausgabe der Fachzeitschrift "detail green" ausführlich vorgestellt. Die "detail green" ist eine von der international beachteten Zeitschrift "detail" herausgegebene Reihe mit dem Schwerpunkt nachhaltiger Architektur und energetischer Sanierung. Die Betrachtung unseres Projekts im Rahmen dieser Publikation bestätigt unsere Einschätzung, dass sich auch bzw. gerade im Bestand energetisch anspruchsvolle Projekte in einem wirtschaftlich tragfähigen Rahmen umsetzen lassen. Die bislang unterbewertete Tatsache, dass die Wiederverwendung von bereits vorhandener Bausubstanz einen erheblichen positiven Effekt auf die Gesamtenergiebilanz eines Gebäudes hat, wird dabei zunehmend in der öffentlichen Diskussion wahrgenommen.

Wüstenrot vergibt Anerkennung

wuestenrotweb

Der Gestaltungspreis der Wüstenrot Stiftung: „Baukultur in Deutschland - Von der Architekturqualität im Alltag zu den Ikonen der Baukunst“ wurde vergeben, das Pumpenhaus erhält eine Anerkennung.
Aus den 615 eingereichten Arbeiten hatte die Jury unter Vorsitz von Prof. Volker Staab in mehreren Sitzungen, zwischen denen die Gebäude in der engeren Wahl vor Ort besichtigt wurden, über die Vergabe der Prämierungen entschieden. Neben dem Gestaltungspreis werden vier Auszeichnungen und neun Anerkennungen vergeben. Die Preisverleihung findet am 23.02.2015 in Stuttgart statt.

Geheimnis Zollverein

screenshot

In der Reihe „Geheimnisvolle Orte“ zeigte der WDR am 23.01.15 um 20:15 Uhr die Geheimnisse der Zeche Zollverein. Die Dokumentation von Achim Scheunert geht Geheimnissen und Spuren der Geschichte und der Gegenwart der Zeche Zollverein nach. Als Architekt der Umbauten der Zeche nach ihrer Stillegung kommt Heinrich Böll in der Sendung mehrfach zu Wort.
www.wdr.de

Preisverleihung durch den BDA Bochum

Der BDA Bochum-Hattingen-Herne- Witten hat unser Projekt "Pumpenhaus, Umbau zum Besucherzentrum, Bochum" im Rahmen der "Auszeichnung guter Bauten 2014" mit einem Preisrang gewürdigt.
Die feierliche Preisverleihung findet am Freitag, den 23.01.2015 um 19:00 Uhr im Museum Bochum, Kortumstraße 147 statt. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

bild1

Deutscher Fassadenpreis 2014 verliehen

brillux-fassadenpreis-preisverleihung-gruppenbild-bildgroesse-aendern

Am 10. September 2014 erhielten die diesjährigen Preisträger des Deutschen Fassadenpreises 2014 auf Gut Havichhorst in Münster in feierlichem Rahmen ihre Auszeichnungen. In der Kategorie "Gewerbebauten" wurde unser Projekt "Karstadt Frankfurt, Zeil 90" mit dem 2. Preis ausgezeichnet.

kfm-14-08-web

Energeticon eröffnet

alsdorf

Am 8. September wurde das Energeticon in Alsdorf bei Aachen feierlich eröffnet. Zu einem Tag der offenenTür strömten über 1000 Besucher, unter Ihnen NRW-Umweltminister Johannes Remmel. Das Energeticon befindet sich in den baulichen Resten der ehemaligen Zeche Anna. Die in den durch uns umgebauten Gebäuden präsentierte Ausstellung zum Thema Energie gestaltete das Stuttgarter Atelier Brückner.

1. Preis im Wettbewerb Gemeindezentrum Altenessen

modell

Die Evangelische Kirchengemeinde Altenessen-Karnap hat in einem eingeladenen Wettbewerb mit 7 Teilnehmern den Entwurf für ihr neues Gemeindezentrum in Essen-Altenessen gesucht. Die Jury unter dem Vorsitz von Prof. Oskar Spital-Frenking tagte am 04. Juli 2014 und verlieh unserem Wettbewerbsbeitrag den 1. Preis. Die Umsetzung wird bis 2016 erfolgen.
Unser Entwurf beschreibt den Neubau des Gemeindezentrums als einen Ort der Gemeinschaft. Der zentrale Raum unseres Projekts ist ein dreiseitig gefasster Hof, der sich nach Süden hin öffnet und damit eine einladende Geste formuliert. Die leichte Drehung aus der gesetzten Ordnung des Grundrisses weist auf die Kirche hin und eröffnet damit einen Dialog mit dem spirituellen Versammlungsort der Gemeinde.

Anerkennung zum Deutschen Architekturpreis

architekturpreis-49-bildgroesse-aendern
Bundesbauminister Peter Ramsauer verleiht in Berlin den mit 30.000 Euro dotierten Deutschen Architekturpreis 2013. Mit dem Preis werden besonders herausragende Bauten ausgezeichnet, die in den letzten beiden Jahren in Deutschland entstanden sind. Der diesjährige Preis geht an das Kunstmuseum in Ravensburg, für das die Architekten Lederer Ragnarsdóttir Oei aus Stuttgart verantwortlich zeichnen. Fünf weitere Bauten wurden mit Auszeichnungen ausgezeichnet, fünf erhielten eine Anerkennung, darunter unser Projekt „Pumpenhaus Bochum“.